Weltreise mit 2 Kinder - Wo wollen wir hin?

Wir haben lange überlegt wo wir hin wollen. Australien, Afrika, Asien, USA?!? Was ist am besten mit zwei kleinen Kindern?! Am Ende haben wir uns gegen Australien entschieden...einfach aus dem Grund, weil das Land riesig ist und sehr teuer! Ich habe mich mit einigen unterhalten und jeder hat das selbe gesagt...man stellt es sich so einfach vor. Wir mieten uns nen Camper und fahren 2 Monate durch’s Land. Das macht bestimmt Spaß – aber nicht mit 2 kleinen Kindern. Die finden das ganze nämlich nicht so prickelnd…

Wenn man mit Kindern reist muss man umdenken. Es geht am Ende gar nicht darum, was für uns als Erwachsene toll ist. Es geht darum womit die kleinen Spaß haben. Wenn die gut beschäftigt sind, können wir unsere Reise auch besser genießen. Natürlich soll die Reise für jeden von uns schön werden...aber ich denke das schafft man auch mit Rücksicht auf den Nachwuchs.  

 Somit haben wir uns für Süd Afrika als erstes Ziel entschieden. Wenn bei uns Winter ist, ist dort Sommer. Eins der Länder die wir im August sicher nicht bereisen werden...also war klar, das machen wir jetzt!!

 

Wir fliegen nach Kapstadt und bleiben drei Wochen. Mein Plan war es an jedem Ort für mindestens einen Monat zu bleiben, um den Kindern immer wieder eine Art zu Hause zu bieten wo sie sich auch ein bisschen einleben können und wohl fühlen. Jeden Tag in einer anderen Bleibe zu hausen ist für die kleinen zu anstrengend...und das lassen sie dann an uns aus. So ist jedem geholfen.

Flüge buchen für eine Weltreise...wie macht man das wohl am besten?

 

Wir haben viel recherchiert und Stunden im Internet verbracht, was auch ziemlich nervig sein kann. Ein Around-the-World-Ticket hätte weit mehr als 10.000 € Euro für uns 4 gekostet...Wir haben dann die Flüge mal einzeln mit unseren ungefähren Zielvorstellungen gesucht und staunten nicht schlecht, als dieses nur die hälfte vom Preis ausmachte. Also haben wir uns natürlich dafür entschieden, die Flüge einzeln zu buchen. Es war uns so auch lieber, da wir uns nicht von Anfang an mit unseren Zielen festlegen konnten und wollten. So können wir uns Zeit lassen, die Flüge von unterwegs aus buchen und uns vor allem ganz ohne Druck treiben lassen.

Ebenfalls war klar, dass wir so wenig Geld ausgeben wollen, wie möglich. Also fielen Hotels für längere Aufenthalte schon mal aus...ausserdem wollten wir ja was neues kennenlernen, das gelingt einem besser, wenn man auch so lebt wie die Einheimischen.

 

Auf der Suche nach Unterkünften in Kapstadt hat sich am Ende herausgestellt, dass Airbnb dafür die beste Wahl ist. Es gibt so viele tolle Unterkünfte in allen Größen in- und ausserhalb der Stadt zu wirklich fairen Preisen. Wir haben uns für ein nettes Appartement in Greenpoint entschieden. Es ist mitten in der Stadt, man kann Restaurants und Geschäfte zu Fuß erreichen und gilt als relativ sicher.

 

Ich muss zugeben, ich war zu Anfang schon etwas skeptisch wegen Kapstadt. Kann man dort beruhigt mit zwei kleinen Kindern hinreisen?? Ist es nicht zu gefährlich für eine Familie? Die sicherste Stadt ist es ja nicht...alle sagen, dass man Abends niemals alleine zu Fuß gehen soll – lieber einen Uber rufen. Auch keinen teuren Schmuck tragen oder mit teuren Kameras um den Hals rumlaufen...man könnte überfallen werden. Nach etlichen Gesprächen mit Freunden, die selbst schon mit ihren Kindern in Kapstadt waren war ich dann überzeugt...Das wird sicher toll!

 

Wer mir auf Instagram folgt weiß ja mittlerweile wo die Reise nach Kaptstadt hin führte...wer mir noch nicht folgt, sollte dies schnell tun! :-) Jede Destination wird einen eigenen Artikel bekommen...also bleibt gespannt.


Melde Dich für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr!

* indicates required

Follow us